Review

“Bestes deutschsprachiges Rollenspiel seit Jahren” oder ähnliche Aussagen konnte man in der Fachpresse beim Erscheinen von Drakensang lesen. Nun versucht Bigpoint dieses fulminante Meisterwerk als free-to-play-Version, online ganz groß herauszubringen. Ob dies gelungen ist oder ob man davon lieber die Finger lassen sollte erfahren Sie in den folgenden Zeilen.

Wie aufwendig wurde das Spiel gestaltet?

In den ersten Spielstunden macht die Onlineversion von Drakensang grafisch einiges her. Die Charaktere bewegen sich in der gerenderten Engine sehr flüssig. Um diese Grafik wiederzugeben, benötigt man keinen “Supercomputer”. In der Gestaltung kann Drakensang online voll mit dem Vorgänger für den Pc mithalten.

Wie gestaltet sich der Spielverlauf?

In der Onlineversion von Drakensang soll es um die Bekämpfung eines mysteriösen dunklen Kultes gehen. Jedoch hat Bigpoint, der Entwickler der Onlineversion, an dieser Stelle sehr sparsam gearbeitet. Es gibt keinen linearen Spielablauf. Es handelt sich hierbei also nicht um eine öde „lasst uns die Prinzessin retten” -Geschichte. Im Grunde hat dieses Spiel keine wirkliche Story. Der Spieler soll entscheiden, wie das Spiel voranschreitet. Um voranzukommen, kann man genretypisch alle möglichen Quests erledigen und so Erfahrungspunkte und natürlich auch Geld einsammeln. Und hier kommen die ersten Stolpersteine in diesem sonst sehr schön anzusehenden Spiel. Sie müssen früher oder später für das Nutzen verschiedener Features bezahlen, und zwar mit echtem Geld. Es gibt in diesem Spiel sehr viele Dinge, die mit der spieleigenen Währung, den sogenannten Andermants, gezahlt werden müssen. Die Andermats erhalten Sie in geringen Mengen von besiegten Gegnern oder für erfüllte Quests. Jedoch bekommen Sie mit steigender Erfahrung auch bestimmte Talente und zusätzliche Features, für die Sie regelmäßig die sogenannten Andermants bezahlen müssen.

Gute und schlechte Seiten dieses online Spiels

Als absoluten Pluspunkt für dieses Spiel kann man eindeutig die gelungene Grafik hervorheben. Auch ein relativ schneller Levelaufstieg bis Stufe 10 mit entsprechenden Gratisproben von Bigpoint sollte lobend erwähnt werden. Leider spürt man in diesem Spiel einen leichten Ideenmangel. Dies äußert sich durch ein, in späteren Leveln und Gebieten, auftretenden Questmangel. Das bedeutet wiederum, dass man seltener die Möglichkeit erhält, Erfahrungspunkte und Geld zu sammeln. Das Spiel verfügt zudem über eine genretypische Steuerung. Das bedeutet, dass man die Hauptfähigkeiten des Charakters mit den Maustasten aktivieren kann. Bei der Charakter- oder Klassenauswahl wird der Spieler sehr enttäuscht. Es gibt nur zwei Klassen. Man kann als Drachenkrieger oder als Magier durch die Welt ziehen und das Böse bekämpfen. Meiner Meinung nach hat Drakensang online noch einigen Überarbeitungsbedarf, denn versteckte Kosten, eine fehlende Story und Questmangel machen das Spielerlebnis, dass zuerst durch die sehr schöne Grafik erzeugt wird, zunichte. Als Fazit kann ich diesem Spiel leider nur eine Bewertung von 2 geben. Ich bin mir sicher, dass Bigpoint demnächst das Gameplay und einige andere Dinge ändern wird um das zu ändern.

Jetzt spielen

Jetzt spielen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)

Drakensang online – Top oder Flop?, 5.0 out of 5 based on 1 rating



About the Author

Browsergames